Online-Umfrage: Was pflegende Angehörige wirklich brauchen


Sehr geehrte Damen und Herren, liebe pflegende Angehörige,

die Universität Witten/Herdecke arbeitet aktuell an einer Studie zum Thema  Zielgruppen­spezifische Unterstützungsangebote für pflegende Angehörige (ZipA). Das Forschungs­projekt wird vom Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen und den Pflegekassen gefördert. 

Website zum Projekt und Kontakt: www.angehoerigenpflege.info

Projektleiterin: Prof. Dr. Sabine Bohnet-Joschko

Teilnahmevoraussetzungen: Dieser Fragebogen richtet sich an Menschen, die das 18. Lebensjahr vollendet haben und einen oder mehrere hilfe- oder pflegebedürftige Angehörige unterstützen, betreuen oder pflegen.

Zielsetzung: In der Studie untersuchen wir Zusammenhänge zwischen

  • Ihren Tätigkeiten und persönlichen Bedürfnissen als pflegende Angehörige,
  • Ihrer Kenntnis und Nutzung von Unterstützungsangeboten
  • und Ihrer individuellen Belastung.

Nutzen: Mit Ihrer Teilnahme tragen Sie dazu bei, dass es für pflegende Angehörige zukünftig ein­facher und leichter sein wird die passende Unterstützung zu erhalten. Wir freuen uns daher sehr, wenn Sie uns Ihre wertvollen Erfahrungen in dem Fragebogen mitteilen.

Die Beantwortung des Fragebogens nimmt ca. 10 bis 12 Minuten in Anspruch. Die Teilnahme an der Studie ist freiwillig, es entstehen Ihnen keinerlei Nachteile, wenn Sie die Befragung ablehnen oder abbrechen.

Bearbeitungshinweise: Bitte beantworten Sie jede einzelne Aussage. Entscheiden Sie dabei möglichst spontan. Es gibt keine richtigen oder falschen Antworten, wichtig ist allein Ihre persönliche Einschätzung. Viele der Aussagen werden ähnlich erscheinen, aber sie sind alle notwendig, um Unterschiede in den Bedürfnissen zu zeigen.

Datenschutz: Die Beantwortung des Fragebogens erfolgt anonym und es werden keine personenbezogenen Daten erfasst, es sei denn, in einer Frage wird explizit danach gefragt. Folglich können Ihre Angaben nicht mit Ihrer Person in Verbindung gebracht werden. Die anonymisierten Daten werden für mindestens zehn Jahre nach Projektende auf einer Festplatte in den Räumen der Universität Witten/Herdecke gespeichert; Dritte erhalten keinen Zugang. Die Daten werden mit Hilfe von statistischen Verfahren ausgewertet. Eine Veröffentlichung der Ergebnisse erfolgt ausschließlich in zusammengefasster Form, so dass keinerlei Rückschlüsse auf Einzeldaten möglich sind. Weitere Informationen unter: https://www.uni-wh.de/index.php?id=876

Einverständniserklärung: Mit Beginn der Befragung (klicken auf "Weiter"), versichern Sie, dass Sie die Informationen zum Datenschutz zur Kenntnis genommen haben und mit der anonymen Speicherung und Verarbeitung Ihrer Angaben sowie Veröffentlichung der Ergebnisse in zusammengefasster Form einverstanden sind. Aufgrund der anonymen Speicherung ist ein nachträglicher Widerruf Ihrer Angaben nicht möglich.

 

Wir freuen uns über Ihre Teilnahme!

 

Bei Fragen zum Projekt wenden Sie sich bitte an:

Kateryna Bidenko (wissenschaftliche MitarbeiterInnen)

Telefon Projektbüro:  02302-926-595

Email: kateryna.bidenko@uni-wh.de